Teilen Sie diesen Beitrag

1966 hatte mein Vater, Fritz Glock, die Tischlerei seines Vaters, also meines Großvaters Friedrich Glock übernommen. Zur gleichen Zeit kündigte meine Mutter damals ihren Job als Verkäuferin, um fortan meinem Vater in der Werkstatt zu helfen. Seit diesem Zeitpunkt hat sie neben ihrer Arbeit jeden Mittag gekocht. Ja, jeden Mittag. 50 Jahre. Außer im Urlaub. Naja, beim campen an der Ostsee auch! 🙂 Bis letztes Jahr im Mai kamen wir auf diesen Genuss! Da trat sie mit ihrer Bitte an mich heran, das ich dies doch ab nun fortführen möge. Für meinen Sven, Fritz und mich selbst mittags zu kochen. Zuerst dachte ich, geht nicht. Aber wie das so ist mit der Sache die man gern macht? Ich mach`s. Und nicht weil ich muss, sondern weil ich es tatsächlich gern mache. Das kochen. Schon immer eigentlich. Und schließlich habe ich mich an ein Essen, welches bei uns Punkt 12 Uhr mittags auf den Tisch kommt, von Hand gemacht, gewöhnt. Ich kenne es auch nicht anders. 🙂 Und nun stehe ich an ihrer Stelle und koche für meine Familie. Also, hier kommt der Wochenrückblick aus unserer Küche.

Montags gab es Senfsoße mit Ei. Ich hatte jedoch viel zu viele Kartoffeln gekocht, so das etliche übrig waren und erst einmal in den Kühlschrank wanderten. Dienstags war der Plan Pilzpfanne mit Reis zu machen. Während der Reis so vor sich hin köchelte fielen mir die Kartoffeln wieder ein, die ja auch noch “ weg mussten“. Also wanderten sie statt des Reis zu den Pilzen in die Pfanne. Mit Sahne, Zitrone, Petersilie und Parmesan eine runde Mischung. Der Reis war erst einmal übrig. Mittwoch hat Mandy für uns alle gekocht, sie hatte ja geheiratet. Und gab deswegen einen aus, hurra! Klopse mit Feta, Rostbrätelpfanne, Kartoffelsalat und Spieße standen auf dem Plan. Das war aber so viel, das wir alle gleich am Donnerstag nochmals davon satt werden konnten. Tauschgeschäft. Gurkensalat und Kartoffelbrei steuerte ich bei, dafür ergatterten wir noch ein bisschen Fleisch. Heute wanderte der Kürbis, der kürzlich bei unserem gemeinsamen Frühstück als Tischdeko herhalten musste in den Topf, zusammen mit Äpfeln, Zwiebeln, Kartoffeln, Chili, Curry und Limette. 🙂 Woche um. Schönes Wochenende!

Teilen Sie diesen Beitrag