Schöne Ostern!

Schöne Ostern!

Nun ist das erste Quartal auch schon fast wieder vorbei und Ostern naht. Wir wünschen Euch und Ihnen allen ein zauberhaftes, kunterbuntes Osterfest und hoffen, das es das Wetter einigermaßen gut mit uns meint. Wir hören und lesen uns im April! Eure Katrin

 

Zwischen Messeluft, Glitzertatou und Rosmarin.

Zwischen Messeluft, Glitzertatou und Rosmarin.

Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen. Das haben wir erst dieses Wochenende wieder auf unserem Messestand in Jena gespürt.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei all den Jenigen, die bei uns vorbei geschaut haben! Kunden, Interessierte, Berufskollegen, Standnachbarn. Sich für unsere Produkte interessiert haben. Und für unsere Deko. Es gab nicht nur die Beratung zum Schwingfenster und der Haustür mit elektronischer Zutrittskontrolle, sondern auch Infos zu den Kräutern in den Pflanzkübeln und was man alles damit in der Küche anstellen kann. Die Gespräche, welche ich geführt habe, hatten mich nicht selten überrascht und auch bewegt. Dankesehr! Und ein Dankeschön beim Osterhasen, welcher am FritzGlock- Stand vorbei kam und uns kleine Überraschungen dagelassen hat. Und bei der lieben Messefee, welche uns Mädels – Antje und mir – ein Glitztatou gezaubert hat. Als Dank für einen langen Messetag. 😉 Ich löse jetzt auch auf, warum unsere Blumendeko dieses Jahr aus einer Mischung von Blumen und Kräutern bestand. Natürlich weil es schön aussieht, ist doch klar. Aber nicht nur, denn die Pflanzkübel zieren, samt Inhalt, nun unser Bürogebäude und warten auf ihren zweiten Auftritt. Im Kochtopf! Denn Mittags koche ich ja immer, zwischen meiner Arbeit. Da finden Rosmarin, Salbei, Lorbeer, Minze und Oregano ihre Verwendung.

Atelierhaus Berlin_Preisverdächtig.

Atelierhaus Berlin_Preisverdächtig.

Wer wohnt und arbeitet denn hier? Mitten in Berlin? Die schweizerisch- japanische Künstlerin Leiko Ikemura. In einem Haus voller Fensterkonstruktionen von FritzGlock. Der bekannte Architekt MATTHIAS SAUERBRUCH über das Atelierhaus von Liko Ikemura. Nominiert zum Berliner Architekturpreis. „Das Haus steht in der Strasse wie jedes andere, bei genauem Hinsehen hat die Fassade allerdings aussergewöhnliche Proportion, der aufmerksame Beobachter fängt an neugierig zu werden. Wem es gelingt, hinter die Oberfläche vorzudringen, wird schnell klar, dass an diesem Haus beinahe nichts normal ist und gar nichts dem Zufall überlassen wurde. Zunächst nimmt ein kleiner Zen-inspirierter Innenhof die fernöstlichen Anklänge der Eingangspartie auf und entfaltet eine gewisse klösterliche Athmosphäre inmitten des Bereichs, der ganz der Kunst von Leiko Ikemura gewidmet ist. Die subtile Räumlichkeit…“ Neue Referenzfotos finden Sie hier.

 

Helden des Tages

Helden des Tages

Eigentlich sollte der Termin heute verschoben werden, das Wetter meint es mal wieder mit hartnäckigen Minusgraden nicht gerade gut mit unseren Baustellen. Mirko und Dirk haben sich jedoch heute trotzdem nach Bayern auf den Weg gemacht, um unseren Kunden ihre neue Wintergartenverglasung einzubauen. Als ich besorgt anrief bekam ich beschwichtigend zu hören, das alles gut ist, kalt wäre etwas anderes. Und dann kam dieses Foto. Mit offener Jacke! und ein Foto mit einer strahlenden Sonne am Himmel. Wir senden euch auf alle Fälle ein paar wärmende Grüße Richtung Fürth, haltet aus! Morgen geht es ja für euch weiter Richtung Baden- Würthemberg. Da wird es hoffentlich ein wenig wärmer! Na dann, Gute Fahrt!