Verstärkung gesucht!

Verstärkung gesucht!

Wir suchen im Bereich Holz/Alufensterfertigung Verstärkung. Speziell im Bereich Aluminiumrahmen- Fertigung. Es ist schwer zu sagen, was für eine Qualifikation man benötigt. Eine abgeschlossene Tischler- oder Metallbauer- Ausbildung wäre schön. Ansonsten reicht auch handwerkliches Geschick, genaues Arbeiten und Spaß an der Arbeit. Die Einarbeitung erfolgt durch Silvio, unseren Werkstattleiter, der diese Tätigkeit momentan versiert ausübt und dringend nach Unterstützung bittet!

Bewerbungen bitte per Post oder per Mail an mich, Katrin Höfer, k.hoefer@fritzglock.de. Ich freue mich auf interessante Bewerbungen! Herzlichst, Katrin Höfer.

Fingerspitzengefühl

Fingerspitzengefühl

Mann darf sie nur mit Handschuhen anfassen, wenn man nicht möchte, das überall Fingerabdrücke darauf zu finden sind. Fingerabdrücke die bleiben! Es würde unschön aussehen, auf unseren Bronzeprofilen. Das neue Nationalmuseum in Oslo für Kunst, Design und Architektur  bekommt eine XXL- Schiebetür in Eiche, sie ist über zehn Meter lang und über drei Meter hoch. Außen wird sie mit Baubronce verkleidet. Wir sind stolz diesen Auftrag erhalten zu haben.

Am Dienstag wird sie sich auf den Weg machen nach Oslo. Aber bis dahin hat unser Team noch alle Hände voll zu tun, der Tür den „letzten Schliff“ zu verleihen. Auch morgen, am Samstag. Wir sagen Dankeschön!

Verbindungen

Verbindungen

„Demut besteht nicht darin, sich geringer als die anderen zu fühlen, sondern sich von der Anmaßung der eigenen Wichtigkeit zu befreien.“ Matthieu Ricard

Was haben wir für ein Glück, mit diesem wunderbar lebendigem Material zu arbeiten. Holz! All unsere Fenster und Türen entstehen daraus. Momentan verarbeiten wir neben unseren massiven Fensterkanteln aus Holz auch Schnittholz, so nennen wir das. Holzpfosten, welche aus einem Baumstamm geschnitten werden. Nie gleicht ein Stamm einem Anderen. Unsere Kunden in Bad Köstritz haben sich für Fenster, Türen und Schiebetüren aus Ahorn entschieden, Holz/Alu. Innen Holz, außen Aluminium, welcher außen mit einem Strukturlack veredelt wird.

Hier sieht man eine Pfoste aus Ahorn. Daraus fertigen wir Leisten für eben diese Schiebetüren. Ahorn ist ein Laubbaum. Und wenn aus einem frisch geschlagenen Baumstamm Pfosten geschnitten werden, bekommen diese eine Klammer aus Eisen eingeschlagen. Damit das frische Holz nicht aufreißt bei Trocknungsvorgang.

Ich bin schon so oft durch unsere Werkstatt gegangen. Immer wieder sehe ich etwas Neues. Auch Kleinigkeiten. Wie eben zum Beispiel diese Verbindung aus Holz und Eisen. Solche Erfahrungsschätze werden über Generationen weiter gegeben. Wie schön, das es so etwas noch gibt! Das zu sehen erdet im Alltag!

 

 

Herausforderungen.

Herausforderungen.

Wenn ich so durch unsere Werkstatt gehe, mich umschaue, komme ich ins Stauen. Die Vielfalt und breit gefächerte Palette unserer Fensterprojekte, welche wir gerade bearbeiten, ist riesengroß. Ein Dankeschön an unsere Kunden, welche uns mit diesen Aufträgen betrauen. Das bedeutet, das unser Team ziemlich gefordert ist und sich ständig mit Neuem konfrontiert sieht. Es macht mich echt stolz, wie sich Jede und Jeder den immer wieder neuen Herausforderungen stellt. Es macht ja auch Spaß! Da ist zum Beispiel eine riesige Schiebetür im XXL- Format, innen Eiche und außen Bronze. Sie kommt ins Neue Nationalmuseum in Oslo. Dann gibt es ja auch noch zwei Dachverglasungen, sechseckig, verwinkelt, in der Materialkombination Holz/Aluminium, welche später auf das Dach eines Schwimmbades montiert werden und man durch sie später den Himmel sehen kann. Für ein weiteres Schwimmbad bauen wir Schiebetüren, welche auf Knopfdruck undurchsichtig werden, milchig. Tagsüber können unsere Bauherren, wenn sie im Innenpool schwimmen, die tolle Aussicht  über`s Tal genießen und später, wenn es draußen dunkel wird, genügt ein Knopfdruck und die Scheiben sind nicht mehr klar, sondern milchig. Man spart sich sich Rollos oder Jalousien. Und sonst? Denkmalschutzfenster, Sicherheitsfenster, Pfosten- Riegel- Fassaden, alles dabei. Ach ja, eine riesige Pfosten- Riegel- Fassade bekommt ein Zweifamilienhaus in Groß- Glienicke, nahe Potsdam. Die Fenster und Schiebetüren sind schon drin. Die Fassade wurde letze Woche in unserer Werkstatt fertig gebaut und vormontiert. Ab heute bauen wir dort ein. In Einzelteilen kommen die Teile auf die Baustelle, sonst passen sie nicht auf`s Auto. Und werden außerdem zu schwer. Hergestellt wurde diese Fassade aus Eiche und außen drauf kommt Aluminium, beschichtet mit einem Glitzer- Strukturlack in dunkelgrau. Edel. Optisch glichen die Teile, welche überall in der Werkstatt standen, einem Riesenpuzzle. Und so wird es nicht langweilig. Zum Glück!

CNC- Technik, welche präzise unsere Fensterhölzer bearbeiten und somit die Grundlage bilden treffen auf Handarbeit. Handwerk eben. Wie schön! Und die Schlagzahlen von meinem Großvater, mit welchen Holzteile markiert werden, tun in der heutigen Zeit auch immer noch ihre guten Dienste. Wenn diese Zahlen erzählen könnten…

Das FritzGlock Team sagt Dankeschön! Fürs Vertrauen, die erteilten Aufträge und das angenehme Miteinander! Herzlichst, Katrin Höfer.

 

Wir bekommen Nachwuchs!

Wir bekommen Nachwuchs!

„Wie in jedem Brett noch ein Baum steckt; haben unsere Fenster Wurzeln.“ Ist es nicht toll, das zwei junge Menschen den Beruf des Tischlers erlernen möchten, ins Handwerk gehen? Wir konnten uns dieses Jahr über mangelnde Bewerbungen nicht beschweren. Und so konnten wir es uns aussuchen, wen wir mit in unserem Team haben möchten. Und so bekommt unser Familienbetrieb Nachwuchs. Zwei neue Lehrlinge, im August ist es soweit. Eric und Marian. Ich find‘s schön, das sie zu Zweit sind und habe dafür plädiert, denn da fühlt man sich als junger Mensch nicht so allein in einer neuen Firma, beim Schritt in einen neuen Lebensabschnitt. Wir sind ja auch noch alle da! 🙂 Und freuen uns auf eure Verstärkung! Euer FritzGlock- Team!

Unperfekt Perfekt.

Unperfekt Perfekt.

Es gibt viele Dinge, die nahezu perfekt sind, obwohl sie unperfekt sind. Eben gerade deswegen! Wie dieser Wiesenstrauß, den ich gestern Abend gepflückt habe. Ich finde ihn wunderschön. Vereint sind darin Blüten vom Baum, so genanntes Unkraut, Blüten von Bodendeckern und Kräuter. Passt nicht zusammen? Macht man nicht? Doch! Weil ich es eben schön finde, muss ja nicht jeder so sehen. Und so ist es irgendwie mit allem. Schön ist eben alles, was mit mit Liebe betrachtet und mit welchem Blickwinkel man die Dinge sieht? Das ist mit Blumen so und auch mit Fenstern. Holz hat eben auch seine ganz eigene Struktur, Maserung, ist über Jahre gewachsen, unter verschieden Bedingungen. Und so verwundert es nicht, das hier und da mal ein Ast ins Auge fällt oder das Holz, obwohl es vom selben Baum ist, unterschiedliche Farbtöne aufweist. Was manchen stört finden andere besonders reizvoll. Weil es eben nicht so aalglatt ist. Zu perfekt? Und als ich vorhin durch die Firma ging, dabei unser Team betrachtet habe, wie es seiner Arbeit nachgeht, musste ich wieder daran denken. Jede und Jeder ist anders, insgesamt passt es! Wir alle haben unsere Macken, ich selbst natürlich auch, wäre ja schlimm, wenn Jede und Jeder gleich ticken würde. Langweilig! Diese Mischung ist ganz wunderbar. Meistens! 😉

Bei dem was wir herstellen, haben wir einen hohen Anspruch. Das, was wir hier bei FritzGlock planen und bauen, sollte Begeisterung hervor rufen. Qualität kommt von Können, Leidenschaft und Disziplin. Schauen wir jeden Tag auf`s Neue, das wir das hinbekommen in unserem Familienbetrieb. Auf unsere Art. Unsere ganz eigene Art. Und mit einer gehörigen Portion Humor! Ja, Humor! Der gehört natürlich auch dazu. Damit wir auch weiterhin diese schönen Dinge bauen, die unsere Kunden an uns schätzen gelernt haben. Danke! Nun wünsche ich Allen einen schönen Abend!  Herzlichst, eure Katrin