Aufstockung Hasenhöhe 

Aufstockung und Sanierung eines Doppelhauses in Blankenese

Die Ausgangssituation

Ein Doppelhaus mit zwei Etagen aus dem Jahr 1968. Es wird mehr Platz benötigt und so kommt es, das dieses schon etwas in die Jahre gekommene Sechzigerjahre- Haus ein Update erhält. Optisch und funktionell.  

Der Ort

Blankenese ist einer der schönsten Stadtteile Hamburgs. Das wundert nicht bei dem traumhaften Ausblick über die Elbe, welchen man von fast überall im Stadtteil genießen kann. 

Die Idee. 

Im Stadtteil Hasenhöhe wurde dieses Doppelhaus durch einen Holzbau aufgestockt. Der Hamburger Bauherr, selbst Architekt und Innenarchitekt, legt viel Wert auf Qualität. Es ist nicht das erste Projekt, welches wir gemeinsam realisieren. Das komplette Haus bekam eine neue, vorgehängte Ziegelfassade mit Petersen Cover™, welches dem Haus architektonischen Glanz und bedeutend mehr Wertigkeit verleiht. Petersen Cover™ – die Ziegel – werden in Holzformen von Hand gefertigt. Dafür werden verschiedene Tonarten für den Stein verwendetder danach bei sehr hohen Temperaturen gebrannt wird. Über das Fassadenmaterial im Zusammenspiel mit Detailakzenten aus Cortenstahl erhält das Gebäude zusätzlich einen geerdeten Charakter – die Ecksituation des Grundstücks wird nachdrücklich betont.

Die Herausforderung

Eine besondere Rolle spielen bei diesem Haus die Fenster. Das Projekt war planerisch eine Herausforderung, denn alle Fenster, Schiebetüren und Zargen wurden nach Plänen der Architekten gebaut. Fritz Höfer, der Projektleiter dieses Objektes, hat keinen Schritt ins Haus gesetzt, konnte keine Maße am Bau kontrollieren und am Ende hat alles gepasst. Alles wurde vom Schreibtisch aus gezeichnet und geplant. 

Die Besonderheiten

Unser Bauherr entschied sich für Holz/Aluminiumfenster, Schiebetüren und Haustüren aus Eiche. Diese sind außen mit Aluzargen  und von innen ebenso mit Holzzargen eingefasst. Flächenbündig mit dem Putz. Da geht es um Genauigkeit, wie immer eben. Die Fenstergrößen wurden vom Stein bestimmt, da es diesen nur in vorgefertigten Größen gibt, dieser nicht geschnitten werden kann.

Fazit

Eigentlich bauen wir nur Fenster. Eigentlich. Diese werden jedes Mal individuell von uns geplant, gebaut und eingebaut. Speziell für jeden Kunden. Wir sind ein eingespieltes Team, sonst würde es nicht funktionieren. Und immer ist es eine Herausforderung, denn selten bauen wir ein Fenster noch einmal. Wir lieben diese Herausforderungen. Wir lieben Fenster!  

Baujahr:  2020

Bauherr: Privat

Architektinnen: hmarchitekten

Projektleiter bei FritzGlock: Fritz Höfer, Tischlermeister

Unser Leistungsumfang: Planung, Herstellung und Einbau von Fenstern, Türen, Aluminium- und Holzzargen, sowie Schiebetüren, alles in der Materialkombination Holz/Aluminium. 

Fotograf: hmarchitekten