Villa Meyer – Jena

1901 hat Hans Meyer, ein Verwandter des Lexikon- Klassikers das Haus am Landgrafenstieg errichten lassen. FritzGlock bekam den Auftrag, 65 Fenster und 4 Türen zu bauen. Die Auflagen des Denkmalamtes sind streng. Das Haus hat überwiegend noch die ersten Fenster und trotz vieler Teilungen und Pappzwischenwände sind auch noch fast alle Türblätter übrig. Der Bauherr möchte so viel Bausubstanz erhalten wie irgend möglich, aber Kastenfenster mit zwei Flügeln hintereinander sind auch für ihn keine Option mehr.

Die Lösung

FritzGlock baut die Fenster so genau wie möglich nach. In Fichte, Innen weiß und außen grün. Mit Karniesprofil innen und außen. Statt Regenschienen bekommen die Fenster Weiierschenkel, wie sie vor hundert Jahren gebräuchlich waren. Für die historischen Innentüren bauen wir neue Zargen. Dagegen wird die Eingangssituation komplett neu hergestellt. Das Treppenhaus verlegen die Architekten nach außen. Die Haustür wird entsprechend modern gebaut, eingefasst mit Glaselementen.

Baujahr:
2005

Bauherr:
Privat

Architekt:
 

Projektleiter bei FritzGlock:

Sven Höfer

Unser Leistungsumfang:

Planung, Herstellung und Einbau von Fenstern, Innentüren und Haustüren aus Holz..

Den Artikel zum Projekt, „Das falsche Fenster“,

lesen Sie hier.