Vom Anlauf nehmen.

Vom Anlauf nehmen.

 

„Das ist kein Stillstand. Ich nehme nur Anlauf.“ Das stand heute früh auf einer Karte, welche ich mit einem Lächeln im Gesicht in meinen Händen hielt. Ein Spruch, der mich dazu brachte, diese Karte etwas länger als sonst zu betrachten.

So, nun bin ich wieder da. Vom Anlauf nehmen, wenn man so will. Anlauf nehmen, Kraft zu schöpfen für den Alltag. Anlauf nehmen in aller Ruhe. Für die großen und kleinen Herausforderungen, welches das Leben so für einen bereit hält. Manchmal ist der Anlauf etwas kleiner den man nimmt und ein anderes mal kann man gar nicht genug Anlauf nehmen, scheint die Aufgabe, die Herausforderung ziemlich schwierig oder komplex. Aber das kennt ja sicher irgendwie jeder.

War mal weg. Wälder und Wiesen durchstreifen, Berge erklimmen. Bäume umarmen. Dinge, bei denen ich mich zum Anlauf nehmen gut aufgehoben fühle. Es tat gut den Kopf durchlüften zu lassen!

Von der Natur direkt an die Arbeit.

Wenn ich mir die vielen Dinge, welche hier rings um mich herum versammelt sind und auf Bearbeitung warten so anschaue, geht es von Null auf Hundert? Aber eins nach dem anderen, Stück für Stück.

Ich freue mich auf meine Arbeit und neue Herausforderungen, welche es zu meistern gilt. Und darüber, das während unserer Abwesenheit alles seinen gewohnten Lauf genommen hat! 🙂

Ein herzliches Dankeschön an unser Team!

Euch allen einen schönen Tag!

 

 

Erinnerungsstück.

Erinnerungsstück.

Mir fiel kürzlich die große, hellgrüne Glasschale meiner Mutter in die Hände. Sie hatte sie ständig in Gebrauch. Manchmal  benutzte sie diese als Dekoschale.  Weihnachtskugeln und Ostseemitbringel wanderten in deren Inhalt und dann wurde auch mal wieder Essen darin serviert. Kräuterquark oder Salate. Diese Schale ist nun zu meiner Lieblingsschale geworden. Als ich sie heute früh zu Hause so stehen sah dachte ich mir, sie könnte heute mal etwas Farbe vertragen. Und so nahm ich sie mit auf Arbeit. Hier seht ihr, was daraus geworden ist. Eine gemeineisame EISZEIT. 🙂

Schönes Wochenende! 

 

Wunderwelt WALD

Wunderwelt WALD

Auf meinem Schreibtisch liegt ein Buch. Ein wunderbares Buch, wie ich finde! “ Das geheime Leben der Bäume“ von Peter Wohlleben. Ich liebe es, bin gern im Wald unterwegs. Ruhe genießen, dem Vogelgezwitscher zuzuhören, ganz bei sich selbst sein. Abschalten. Ja, das geht an diesem Ort sehr gut. Und Bäume, Pflanzen, die mir ins Auge fallen zu fotografieren. Wer das Buch gelesen und angeschaut hat wird spätestens beim nächsten Wadspaziergang den Wald mit ganz anderen Augen sehen. Wetten? Zu haben in jeder Buchhandlung oder zum Beispiel auch hier.

 

Schönes Wochenende!

Schönes Wochenende!

Juni, Juli, August, bei uns hat die Urlaubszeit begonnen. Irgendwer ist gerade immer weg. Im wohl verdientem Urlaub. Das Wetter hat ja bereits einen schönen Vorgeschmack auf den Sommer abgeliefert, mit Ausnahmen! Mal sehen was es noch so zu bieten hat. Allen Daheimgebliebenen wünsche ich ein schönes Wochenende und allen Urlaubern eine schöne, erholsame Auszeit! 🙂

Babyglück

Babyglück

Was haben Thüringer Rostbratwürste, frisch vom Rost – nicht Grill!- mit Babyglück zu tun? Viel! Kevin ist vor einiger Zeit Papa einer kleinen, süßen Tochter geworden. Leonie. Die Elternzeit ist nun vorbei und wir sind froh, wieder Verstärkung in der Werkstatt bekommen zu haben. 🙂 Und heute wurde gefeiert. Mit Thüringer Rostern und ganz viel Kartoffelsalat. Wir sagen herzlich Dankeschön!

Happy Birthday Roberto!

Happy Birthday Roberto!

Wieder ein Geburtstag! Wir gratulieren Roberto ganz herzlich und wünschen ihm ganz viel Gesundheit! Ja, wir hier im Büro haben Glück, bekommen meistens etwas ab wenn gefeiert wird. Hat jemand Geburtstag, so bringt er- oder sie- etwas für alle im Team mit. Kuchen, Wiener Würstchen oder etwas zum Frühstück. Heute hat der Kuchen in der Abstimmung gesiegt, denn es wurde im Vorfeld abgestimmt! Kein Wunder, diesen Kuchen hat eine wahre „Backfee“ gebacken und ihn gab es bereits letztes Jahr. Vielmehr stammte er von derselben Quelle! Und wurde von dieser mit ganz viel Liebe und guten Zutaten gebacken. Und das schmeckt man. 🙂  Uwe und Matthias sind heute leider in Wiesbaden unterwegs. Was heißt leider, es geht um einen Auftrag. 🙂 Und Steffen kommt gerade aus Dresden zurück, hat das Aufmaß für einen neuen Auftrag in Dresden gemacht. Unsere Monteure sind auch auf unseren Baustellen unterwegs. Und für alle im Team, die das hier lesen und nichts abbekommen haben, wir machen`s wieder gut! 🙂