In drei Tagen ist Weihnachten. Ich sitze an meinem Schreibtisch und genieße die Ruhe. Draußen regnet ist. Na und! Es ist stillgeworden, außer der Weihnachsmusik, welche leise aus meinem Computerlautsprecher dringt, ist es Mucksmäuschenstill. „Last Christmes“. In der Werkstatt ist alles aufgeräumt, unser Team genießt ab heute ihren wohl verdienten Urlaub. Und wir selbst natürlich auch. Ich sitze gerade noch einmal da und ordne meine Gedanken. Lasse das Jahr in meinem Kopf Revue passieren. Wie jedes Jahr. Gestern war unser letzter Arbeitstag. Alles, was wir uns vorgenommen haben wurde geschafft. Und auch ich bin es irgendwie, geschafft. Der Anfang des Jahres verlief etwas holprig. Aber dann haben wir ein paar Dinge geändert und ab dann lief es. Auf Firmentradition kann man sich eben nie ausruhen. Irgendetwas ist immer. Zum Jahresende war es echt viel. Zu viel an Arbeit, denn zum Jahresebde muss irgendwie immer alles fertig werden. Aber Klasse, wie alle an einem Strang gezogen haben! Und so haben wir es hinbekommen, das alle versprochenen Aufträge bei unseren Kunden angekommen sind. Gemeinsam. Ja, das war nur möglich, weil wir ein Team haben, welches einfach wunderbar ist! Darauf sind wir stolz! Mädels und Jungs, wir danken euch! Wir sind uns dessen bewusst, das dies etwas Besonderes ist! Zusammenhalt, Ehrlichkeit, Verlässlichkeit, keine Floskel, Realität. Und weil das so wunderbar ist, haben wir dieses Jahr unsere Firmenweihnachtsfeier bewusst in unserer Firma stattfinden lassen. In unserem neuen Besprechungsraum, den wir zwischen unserer täglichen Arbeit in diesem Jahr umgebaut hatten. Als Abschluss unseres FritzGlock- Geschäftsjahres. Zwischenzeitlich hatte ich mich für diese Idee regelrecht gehasst. Warum? Na, weil ich wieder auf den letzten Drücker begonnen habe diese zu organisieren und Aufgaben zu verteilen. Zwischen Buchhaltung, Weihnachtspräsenten und diversen anderen Aufgaben. Wir hatten kein Catering, haben selbst gekocht. Abends zu Hause. Ja, für 35 Leute braucht mein einen Plan. Was ich wusste, das am Ende alles passt. Und ja, das hat es wirklich. Denn wenn man etwas macht, dann richtig! Mein halber Hausstand an Geschirr und Deko ist bei der Vorbereitung mit eingeflossen. Sogar das Christkind und der Weihnachtsmann waren da. Wir hatten einfach so viel Spaß! Wie heißt es so schön, seine Freude in der Freude des Anderen zu sehen, das ist Glück! Und so haben wir uns gegenseitig beschenkt. Danke an alle, die mitgeholfen haben, uns diesen schönen Abend zu ermöglichen.

Zwei Tage zuvor hatte ich zu Hause Fotos sortiert. Fotos der letzten 15 Jahre. Davon gibt es viele. Und beim Durchsehen wurde es emotional. Mir wurde bewusst, was wir alles schon gemeinsam, auch außerhalb unserer Arbeit, unternommen haben. Und diese Fotos wurden am Ende ein kleiner Film, mit kurzen Videos, unterlegt mit Wofgang Niedeckens und Cluesos wunderbaren Lied „All die Augenblicke“. Als der Film später über unseren neuen Fernseher lief, die Musik ihr Übriges zu den Bildern tat und ich in die Gesichter unseres Team blickte wusste ich, die Arbeit hat sich gelohnt. Ja, diese gemeinsam erlebten Augenblicke, die nimmt uns keiner mehr! Tiefe Dankbarkeit durchströmte meinen Körper. Und tut es immer noch. Danke!

So, ich schalte jetzt meinen Computer aus und gehe. Nach Hause. Mein Körper und Geist fährt gerade in den „Ich habe jetzt frei!“- Modus runter. Nun bereite ich für unsere Familie ein schönes Fest vor und freue mich auf die Zeit mit der Familie und Freunden. Und mit mir selbst. 😉 All die Augenblicke…

Ich wünsche Allen ein wunderbares Fest und fürs kommende Jahr viel Glück, Gesundheit und hoffentlich viele schöne Augenblicke und Momente, die das Herz erwärmen.

Und ich sage Danke, liebe Kunden. Für ihre Treue, erteilten Aufträge, Weiterempfehlungen, liebe Feedbacks und guten Gespräche.

Unseren Lieferanten und Geschäftspartnern danke ich ebenso. Für das wunderbare Miteinander, das Miteinander- Reden- können, der Verlässlichkeit und Beständigkeit unserer Geschäftsbeziehungen, oftmals über viele Jahre hinweg.

Danke!

Herzlichst, eure Katrin

 

Teilen Sie diesen Beitrag