„Es ist gut, etwas Langsames zu tun, bevor man im Leben eine wichtige Entscheidung trifft.“ – Paulo Coelho-

Ich wünsche euch allen ein gesundes Neues Jahr 2019 und hoffe, das ihr euch nicht zu viel vorgenommen habt, fürs Neue? Ich mag das Segeln und vergleiche unseren Familienbetrieb gern mit einem Schiff. Ja, ich bin wieder an Bord und habe beschlossen, das Jahr etwas langsamer anzugehen. Unser Schiff liegt noch im Hafen, bei Windstille, nur ein leichter, angenehmer Wind weht draußen übers Deck. Es ist, außer meinem Sven, noch niemand weiter an Bord. Wir stechen erst am Montag wieder mit voller Besatzung in See. Morgen kommt ein Teil der Crew, um schon einmal in der Werkstatt loszulegen. Ja, ich gehe das neue Jahr langsam an. Räume meinen Schreibtisch auf und Schränke, sortiere Unterlagen. Damit ich mich morgen der Buchhaltung, den Löhnen und der Planung widmen kann. Dazu brauche ich Ordnung um mich herum. Das Telefon verhält sich, wie erwartet, noch erfreulich Mucksmäuschenstill. Ich freue mich einfach darüber, dies alles in Ruhe zu tun. Das neue Jahr soll nicht sofort so beginnen, wie das alte Jahr geendet hat. Irgendwie war es so, das wir mit unserm FritzGlock- Schiff am Ende des Jahres dermaßen an Fahrt aufgenommen haben, das es vielmehr einem Speedboot glich. Ich mag Betriebsamkeit und Action, wenn es so richtig voran geht. Aber man muss wissen und merken, wenn es dennoch zu viel wird. Ständig Speedboot fahren macht dann auch keinen Spaß mehr, es braucht Pausen. Um sich zu erholen und neue Kraft zu schöpfen. Für die Mannschaft. Für uns alle. Für einen selbst. Das haben wir über die Tage, zwischen den Jahren, getan und nun ich freue ich mich, mit unserer Crew in Kürze wieder in See zu stechen und uns auf neue Abenteuer einzulassen. Mal sehen, was es bringen wird, 2019? Langweilig wird es jedenfalls nicht. Das sagt mir die Erfahrung.

Ich wünsche euch allen von Herzen alles Liebe und Gute, Glück, Gesundheit und viele schöne, zauberhafte Momente für 2019! Danke fürs Vorbeischauen auf meinem Blog! Wenn ihr noch mehr Eindrücke über unseren Familienbetrieb bekommen möchtet, würde ich mich über einen Besuch auf unserer Instagram- Seite freuen. Dort gibt es noch mehr Fotos und Gedanken von mir.

Ich möchte mich auch gleich zu Beginn des Jahres bedanken. Bei all unseren lieben Kunden, die dafür gesorgt haben, das wir schon eine beachtliche Strecke des Weges planen konnten und ahnen, wohin die Reise in diesem Jahr für uns gehen wird! Der Kurs steht fest. Dann hoffe ich mal, das wir immer genügend Wind in den Segeln haben und nicht all zu viele Hindernisse unseren geplanten Kurs erschüttern werden. Stürme mag ich auch nicht, aber davor ist niemand gefeit. Dann muss man in Windeseile versuchen die Segel anders zu setzen, um unbeschadet hindurch zu kommen. Mein größter Wunsch ist, das unsere Crew und wir selbst gesund bleiben mögen. Das gleiche wünsche ich euch allen ebenso!

Ahoi und bis bald! Herzlichst, Eure Katrin.

Teilen Sie diesen Beitrag