Wenn jede Glasscheibe über eine halbe Tonne schwer wiegt geht bei den Einsetzen der Scheiben vor Ort nichts ohne Kran. Nachdem letzte Woche alle Rahmen unserer Holz/Alufenster und – Schiebetüren eingesetzt wurden ging es am Freitag ans Verglasen. Mit Hilfe eines mobilen Krans wurden die Scheiben an Ort und Stelle auf die verschiedenen Geschosse gebracht, um dort unter zu Hilfenahme unseres mobilen Glaslifts die Scheiben anzusaugen und vorsichtig in die Fensterrahmen einzusetzen und zu fixieren. Genauigkeit und Fingerspitzengefühl sind gefragt, denn schließlich ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, eine Scheibe zu Bruch gehen zu lassen. Alles ist gut gegangen, unser Team hat in aller Ruhe agiert, alle Scheiben sind drin. Das habt ihr Klasse gemacht!

 

 

Teilen Sie diesen Beitrag